brn-w-353-Gummen-Pers1

Wohnüberbauung “Gummen”

Brügg | CH

Planungspartner Sollberger Bögli Architekten, Beil Auslober Erbgemeinschaft Gfeller-Bangerter Johanna Wettbewerbsart Studienauftrag auf Einladung , 2016 | 1. Preis

Die Landschaft «durchfliesst» die zwei Baufelder und spannt den Bogen zwischen den Privatgartenstrukturen der westlichen Nachbarschaft und den angrenzenden weiten Feldern mit landwirtschaftlichen Nutzung. Das Bepflanzungskonzept knüpft an die historische Nutzung des Terrains als Streuobstwiese an und greift vorwiegend auf Kultur- und Nutzpflanzen zurück. In einem aufgelockerten Raster stehen kleinwüchsige Obstbäume über den Planungsperimeter verstreut. Aufgelockerte Pflanzbeete ziehen sich terrassenartig von Westen nach Osten und können je nach Lichtverhältnissen mit Küchenkräutern, Gemüse, Spalierobst und Stauden bepflanzt werden.
Besonderen Wert wird auf einen grünen Charakter des Quartiers gelegt. Art und Mass der befestigten Flächen werden auf die Bedürfnisse der späteren Nutzer angepasst. Zudem werden in beiden Gebieten Angebote an kleinräumigen Gemeinschaftsbereichen für Freizeitaktivitäten und Rückzugsmöglichkeiten im Freien, wie etwa Grillieren etc., verortet, welche das soziale Leben im Quartier fördern.

weiterlesen

Blick von Osten auf Baufeld A